PRESSE

HÖRENDE UND TAUBE KULTUREN VERBINDEN

Interview in der Cannstatter Zeitung von Edgar Rehberger am 07.08.2021 

Die Stuttgarterin Corina Brosch hat ihren ersten Roman „Stille Verdrängung – der taube Psychologe“ geschrieben – und ist damit die erste gehörlose Autorin Deutschlands.

Bildschirmfoto 2021-08-06 um 18_edited_edited.jpg
 
PHOTO-2021-08-07-10-41-09_edited.jpg
 

INTERVIEW MIT CORINA BROSCH

Interview mit Marc Weigt in der Life InSight Ausgabe Nr. 123 von September/Oktober 2021

Chefredakteur Marc Weigt befragte Corina Brosch zu Privatem und zu ihrem Weg zur Autorin. Außerdem gab es eine Buchverlosung.

Bild von LifeInsight.JPG

ÜBERRASCHUNG BEI DER FRANKFURTER BUCHMESSE

Ausstellung vom BoD Stand am 22.- 24.10.2021 in Frankfurt

Der Debütroman Stille Verdrängung - der taube Psychologe wurde überraschenderweise vom Book on Demand (BoD) ausgestellt, weil es unter den Beststeller gelistet worden ist. Die Autorin Corina Brosch hatte es erst kurzfristig erfahren und ist selbst vor Ort angereist, um sich das mit eigenen Augen anzusehen. Es war eine wirklich tolle Erfahrung.

IMG_9699_edited.jpg

HÖRENDE UND TAUBE KULTUREN VERBINDEN TEIL II

Das Interview mit Edgar Rehberger ist auch noch einmal in der Stuttgarter Zeitung am 25.08.2021 erschienen.

Es handelt sich um das gleiche Interview wie in der Bad Cannstatter Zeitung, das bereits am 07.08.2021 veröffentlicht worden ist. Diesen kann man weiter oben nachlesen (siehe Bild) oder auf der Homepage der Stuttgarter Zeitung. Unter "Mehr erfahren" gelangt man direkt zum Artikel.

e55ea296-25b9-41a9-902d-5cfd531750bf_edited.jpg